Graffitis verschönern Hamburgs Mülltonnen

Am 03.11.2020 berichteten die Eimsbütteler Nachrichten online über verschiedene Graffitisprayings in der Hamburger Telemannstraße, die Mülleimer zu einem phantasievollen Blickfang machen. Im Begleitheft können Sie den Inhalt der Zeitung von der Kolumnistin Julia Haas nachlesen.

Der Mülleimer begrenzt den Fokus vor der Telemannstraße 52 in einem anderen Licht. Das Anwesen hat der Vorstand einen Graffitisprayer beschäftigt. “Hell und melodisch” war der Beruf von Malte Puck – er plant, zeichnet und spritzt. In der Telemannstraße sollte er mit einem Spritzgemälde Ton in das Leben der Bewohnerinnen und Bewohner tragen. Der Plan zur Ausschmückung des Gefäßes umschließt die Vorderseite der Hausnummer 52, die vom Hausherrn stammt. Am Mittwoch verwirklichte der Graffitisprayer den Wunsch. Mit seinem Werk ehrt er Georg Philipp Telemann.

Vor einer Woche hatte Puck die dunklen massiven Trennwände mit einer schönen Farbschicht versehen. Der Input von Passanten und Bewohnern sei sicher, sagt der Graffitikünstler aus Hamburg. Abgesehen von der hellen Faszination soll das Strassenkunstwerk den Arrangeur und Namensvetter der Straße Georg Philipp Telemann ehren. Das Spritzgemälde ist eine Referenz an seine Kanarienkantate. Es stellt eine Katze dar, die einen Kanarienvogel verfolgt.

Der bemerkenswerte Graffitisprayer Malte Puck wird auch rawkoon genannt und ist in Hamburg aufgewachsen. So schön und schwankend wie seine Hamburger Graffitis sind auch die Sets des Eimsbüttler Graffitisprayer. Eineinhalb Monate widmete der 30-Jährige einem seiner Unternehmungen – es war die Verschönerung der rosa Königsresidenz auf dem Kiez. Zuvor hatte ihn eine Grundschule in Altona angeworben, um einen Entwicklungswagen zu planen. Pucks Straßenkunsthandwerk sollte nun überall in der Stadt zu entdecken sein. Vor zwei Jahren zeigte ein Straßenkunstwerk in der Wrangelstraße, dass in Eimsbüttel das Kunsthandwerk namhafter Graffitisprayer allgemein willkommen ist. Und in der Max-Brauer-Allee 190 trafen sich zudem Hypothekengläubiger und Graffitikünstler.

Bilder und Textquelle: Julia Haas von Eimsbütteler Nachrichten

Graffitiliteratur “Stencil-Graffiti – Das Handbuch” von Tristan Manco

Am Freitag, den 23. Oktober 2020 informierte der NDR über das Handbuch “Stencil-Graffiti” von Tristan Manco, das die schönsten Ergebnisse des Graffitikünstlers zeigt und erklärt, wie man riesige Graffitis erzeugen kann.
Nach und nach gleitet die scharfe Klinge durch den Karton. Die scharfe Kante ätzt das Papier fein an und bringt das Thema in das Beispiel. Die Spraydose vollendet das Bild auf einer Außenseite.
Bekannte Graffitikünstler wie Banksy wenden dieses Verfahren schon seit geraumer Zeit an. Die Schablonenmethode ist auch unter Laien bekannt. Das “Stencil Spray Painting” – das sprühen von Bildern mit Hilfe von Schablonen – ist nicht nur bei zahlreichen Straßenhandwerkern bekannt. Verschiedene Handwerker nutzen das Verfahren zudem bevorzugt für Kunstwerke.
“Das Schablonen-Handwerk ist eine der ausgereiftesten künstlerischen Ausdrucksformen überhaupt. Unsere Vorgänger benutzten ihre Hände als Schablonen für ihre ockersteinernen Kunstwerke in Höhlen. Dieser Drang zum Verlassen folgt in unserer heutigen Situation und ist in allen menschlichen Gesellschaften vorhanden”, heißt es in der Präsentation.
Die heutige Streetart ist folglich wichtig für einen Brauch, der seit vielen Jahren wiederkehrt. Als Handbuch für die eigene Schablonenherstellung aus der einen Perspektive und als skizziertes Buch aus der anderen stellt das Buch in sieben Teilen Bilder von namhaften oder weniger namhaften Handwerkern und Methoden vor, die jeder in konzentrierter Arbeit umsetzen kann. Egal ob “Aktivismus”, “Themen” oder “Ateliers” – jeder Teil verdeutlicht den Erfahrungsschatz, die Mittel und Vorgehensweisen.
Ein Bild des Franzosen Silex zeigt besonders deutlich die Vielschichtigkeit dieses Kunstwerks: Eine junge Dame schwingt freudig und fröhlich auf einer Schaukel, die an den langen Stoßzähnen eines Mammuts hängt. Dieses Schablonenbild ist wiederum auf einer sich auflösenden Trennwand verziert.
Nicht nur das Thema umreißt die Botschaft des Handwerkers – eine ausgelöschte Kreatur zeigt Artensicherheit -, sondern auch die Grundlage ist bedeutsam: Die durchlässige Trennwand, auf der die Schablone aufgetragen wurde, kapselt Schwäche und Fäulnis ähnlich wie die Leinwand selbst ein.
Nicht nur das Äußere dient den Handwerkern als Leinwand. In Bogota zum Beispiel verschönerte der Handwerker Lesivo eine Halfpipe mit einer Komposition von Damen in 50er-Jahre-Kleidung und Haarschnitten. Das ganze Bild wird so mit brillanten Etiketten, d.h. informellen Ausweisen von Kunsthandwerkern mit Sprühbildern, überblendet.
Für Lesivo ist die gesellschaftliche Bedeutung der Schablonenarbeiten monströs: “Ich habe mit Schablonen begonnen, als eine Dose 3.000 kolumbianische Pesos kostete. Das bedeutete, dass ich ein Thema mehr als ein Vielfaches auf die Trennscheibe legen und damit Wirkung erzielen konnte. Das schien außerordentlich verlockend zu sein.”
Schablonenbilder als effektiv reproduzierbare Dissens-Arbeiten: Dies zeigt sich auch in den jüngsten Arbeiten von Skam aus der US-Westküstenstadt Portland, die die Bösartigkeit der Polizei anprangern. Der Straßenbauhandwerker vermischt Holzschnitt-, Siebdruck- und Schablonenstrategien. Erfahrene Beobachter, die dies nachahmen müssen, werden mit den Stunts des beliebten Experten Skam vertraut gemacht:
Er verwendet für die Oberfläche, auf die das Bild zuerst aufgetragen wird, eine ungewöhnliche Selbstklebe-Trägerstruktur, die normalerweise in der Trockenentwicklung verwendet wird. Um umso wahrscheinlicher zu erkennen, welche Teile des Bildes ab jetzt auf der Textur kleben, fügt er dem Kleber etwas Farbe hinzu. Für einen Teil seiner größeren Arbeiten benötigte er über vier Monate, in denen er rund 200 Stunden schneiden und kleben musste.
Die Arbeiten sind unglaublich schwankend und vor allem wegen der verschiedenen angewandten Verfahren besonders beeindruckend. Denn während zahlreiche Schablonen regelmäßig eher wie anstrengende Banksy-Imitationen aussehen, mischen sich hier völlig neue Strukturen, die an Holzschnitte von Schmitt-Rottluff erinnern, mit aktuellen perfektionistischen Malereidarstellungen.
Auf diese Weise bietet das Buch Lehrlingen und gerade erfahrenen Schablonenhandwerkern ein breites Spektrum an Vorbildern und Täuschungen. Aber auch derjenige, der nur einen Blick auf die schönsten Werke weit und breit werfen muss, kann sich endlich an diesem Band erfreuen.

Quellen:
Text von Benedikt Scheper
Fotografie von Tristan Manco

Graffiti-Kids verschönern mit legalen Graffitis den Jugendtreff

In einem Bericht des NR-Kuriers vom 22. Oktober 2020 geht es um jugendliche Graffitikünstler, die die Außenwände des Jugendtreffs in Heimbach-Weis innovativ und kreativ verschönerten.

Nicht jeder Mensch sieht den Jugendplatz in Heimbach-Weis, die Struktur liegt zu sehr in Deckung hinter Gebüsch und ein wenig elektrischer Kraft, mit der zu rechnen ist. Das kleine weiße Haus bietet keine Motivation, zu akzeptieren, dass es im Innern hervorragende Räume für die Kinder- und Jugendarbeit bietet.

Das unbemerkte Äußere ist jedoch gegenwärtig ein Relikt vergangener Zeiten. Verantwortlich für ihre lebendige Aktualisierung sind die jugendlichen Graffitikünstler aus Neuwied, die sich während der Herbstexkursion für einen Graffiti-Workshop der Graffiti-Meisterin Christina Kutzbach interessierten. Die Versammlung plante ursprünglich Figuren, wählte Töne und Formen und arbeitete am sprayen. Schließlich legten die Jugendlichen ihre Pläne auf die Graffitiwände.

Das Ergebnis sind attraktive Furniere, deren fröhliche Themen Jugendliche, Betreuer und Passanten gleichermaßen bewegen. Der Workshop-Koordinator, das städtische Kinder- und Jugendamt (KiJub), möchte vielleicht seinen außerordentlichen Dank an die SWN übermitteln, die den Plan der Nachbartruppe, mit dem zusätzlich gerechnet werden musste, ermöglicht und unterstützt hat. Die KiJub-Vertreterin Tanja Buchmann und ihre Gruppe in der Nähe – Nadja Bröhldick, Lukas Jäger und Leyla Basibüyük – erwarten nach den Exkursionen zur Erntezeit die Wiederaufnahme des kürzlich geplanten Hauses.

Quellenangaben:
Text von PM
Fotografie von Privat

,

Graffitiartist für Österreich

 

Graffiti Österreich

Inzwischen erhalten wir lediglich 80% aller unserer Graffitiaufträge aus Deutschland. Das liegt daran weil wir immer mehr Anfragen auch aus Österreich erhalten. Das macht uns ja glücklich. Deswegen haben wir für unsere Freunde aus Österreich extra eine österreichische Graffiti-Seite angelegt. Auf dieser Seite wollen wir zukünftig ausschließlich die Graffiti Projekte und Referenzen aus Österreich darstellen.

 

Premium Graffiti für unsere österreichischen Fans und Freunde

Wenn ihr also Interesse an Premium Graffiti habt, ob nun privat oder Firma, wo seid ihr herzlich eingeladen, euch bei uns zu melden. Wir haben europaweit ein professionelles Team aufgestellt mit dem besten Graffitisprayern.

 

Von wo erhalten wir die meisten Anfragen?

Wer hätte das gedacht, die meisten Anfragen erhalten wir natürlich aus den größten Städten Österreichs: Wien, Graz, Linz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt am Wörthersee, Villach, Wels, Sankt Pölten und Dornbirn sowie natürlich der wunderschönen Steiermark.

Dabei fällt auf, dass das Land in den Alpen nicht nur wunderbar schön ist, sondern die Menschen auch einen herrlichen Charakter haben. Weltoffen und positiv freuen Sie sich und wertschätzen unsere Graffitikunst.
 


 

Hier noch mehr Graffiti Infos

Graffiti selbstgemacht: an diesen Orten können Sie legal sprayen

Graffitis zählen zu einer eigenen Kunstform, die besonders junge Leute begeistert. Viele Jugendliche wollen gegen die Stränge schlagen oder sich selbst etwas beweisen und besprayen Züge, fremde Hauswände oder andere Flächen, an denen es…

Das erwartet die Graffiti-Szene in 2022

Die Graffiti-Szene ist immer wieder für Überraschungen gut, von Style Writing über Stencils, bis hin zum Realistic Style, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Das Jahr über haben sich viele Trends gezeigt und weiterentwickelt. Wir…

Ein buntes neues Jahr wünscht GRAFFITIARTIST

Nun ist das Jahr 2021 offiziell zu Ende und wir blicken mit voller Vorfreude auf das neue Jahr 2022. Machen Sie 2022 zu Ihrem Jahr. Vorsätze haben ist bekanntlich ein umstrittenes Thema. Die einen sehen mit dem kommenden neuen Jahr die Möglichkeit…
,

GRAFFITIARTIST wünscht frohes Fest

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und das beliebte Weihnachtsfest steht vor der Tür. Die Freude lässt sich kaum noch aushalten, nicht wahr? Das Fest der Liebe Die Weihnachtszeit ist für die meisten das schönste Fest im Jahr. Die…