Beiträge

Graffiti in der Mietwohnung? Mit Leinwand Graffitis wird es möglich!

Möchten Sie Ihr eigenes Graffiti in der Mietwohnung? Stellen Sie sich vor, wie wunderschön Ihr Esszimmer mit einem Leinwand-Graffiti – ganz nach Ihren Wünschen – aussehen würde!

Ihr einzigartiges Bild aus der Spraydose. Gestalten Sie mit uns Ihr Zuhause bunter.

Bei Graffitiartist bekommen Sie Ihr Graffiti als individuelles Kunstwerk nach Hause geliefert.

Graffitis – wo kommen sie her?

Graffitis gibt es jetzt seit über 60 Jahren! Die Vorliebe für die Bilder aus der Spraydose entstand in den 1960er Jahren in New York.

Es wurden Hauswände – Mauern und Züge mit gesprühter Farbe verziert. Anfangs ging es nur darum Botschaften zu verbreiten und anonyme Bekanntheit zu erlangen. Mit einer Vielzahl eigener Handschriften (sogenannter Tags) wurde New York City bunter und bunter.

Das Tagging wurde langsam modern – blieb aber illegal.

Je gefährlicher und ausgefallener die Plätze, desto mehr Berühmtheit und staunende Anerkennung. Noch keine Spur von großer Straßenkunst und Können!

Graffitis sind heute längst keine versteckten Kritzeleien mehr!                  

Graffitis sind eine Ansage! Graffitis sind Kunst!

Die Zeiten versteckter Kritzeleien sind weitestgehend vorbei. Farben gekonnt aus der Spraydose auf die verschiedensten Untergründe gebracht – ist mittlerweile Können. Aber Vorsicht, nicht auf allen Untergründen haften die Farben gut! Lesen Sie mehr darüber, auf welchen Untergründen Graffiti möglich ist und auf welchen nicht.

Auch die Wahl der Flächen ist vorher gut zu überlegen. Denn viele Flächen dürfen nicht besprüht werden – hier ist es nach wie vor illegal. In unserem Artikel – Wann ist Graffiti legal und wann nicht? – erklären wir es genau. So vermeiden Sie böses Erwachen mit einer Anzeige!

Mit Zunahme der gesprühten Schriften und Zeichen in New York wurden mehr und mehr Künstler darauf aufmerksam. Sie ließen sich auf die Spraydosen ein und optimierten die Technik. So wurde aus der versteckten Kritzelei eine Form der Kunst. In den achtziger Jahren griffen die Künstler Keith Haring und Jean-Michel Basquiat die Form auf und inspirierten Ihre eigenen Werke stark daran.

Das Graffiti verbreitete sich langsam, aber sicher auf der ganzen Welt. Die Spraydose trat aus ihrem Schatten – aus dem Untergrund – und schaffte den Schritt sogar in die Galerien dieser Welt! Heute gibt es Graffitis, die Millionen wert sind!

Das Graffiti als Kunst in der eigenen Wohnung?

Warum so weit in die Welt schauen, wenn Sie Ihr Graffiti auf einer Leinwand in der eigenen Wohnung haben können? Wir von Graffitiartist sprühen geschickt Farben aus der Spraydose für Sie auf eine Leinwand.

Sie kennen Ihr Motiv? Lassen Sie es uns wissen, wir besprechen die weiteren Details.

Stellen Sie sich vor, was Ihr Kind für glänzende Augen bekommt, wenn es sein eigenes Graffiti im Kinderzimmer hat? Ein Esszimmer mit Graffiti – modern und atemberaubend schön! Selbst im Wohnzimmer muss die gesprayte Kunst nicht Halt machen.

Schauen Sie sich auch ein Live-Spraying von Graffitiartist an und lassen Sie sich überzeugen!

Die Leinwand als mobile Lösung?

In Mietwohnungen dürfen die Wände oft nicht frei gestaltet werden. Unsere Lösung ist die Leinwand für Ihr Graffiti in der Mietwohnung!

Lassen Sie uns Ihr Wunschmotiv einfach auf eine Leinwand bringen. So können Sie das Graffiti jederzeit bequem mit umziehen oder in der Wohnung selbst an einer anderen Wand anbringen.

Mit einem unserer Graffitis holen Sie sich Individualität in Ihre privaten Räumlichkeiten. Neben dem Graffiti auf einer Wand oder anderen Objekten bieten wir unseren Kunden das flexibel anbringbare Graffiti. Leinwände haben sich bei Graffitis etabliert, da sie nicht ortsgebunden sind.

Wählen Sie aus verschiedenen Leinwand Größen. Vielleicht möchten Sie erstmal etwas kleiner beginnen? Oder Sie sind mutig und nehmen gleich eine größere Abmessung.

Die Leinwand – passender Untergrund für Graffitis!

Seit es Kunst gibt, gibt es Leinwände!

Die Leinwand besteht – wie es der Name verrät – aus Leinen. Sie ist belastbar – leicht und flexibel. Auf einer Leinwand können Kunstwerke entstehen, die nicht ortsgebunden sind. Ein Graffiti lässt sich so problemlos mitnehmen oder umplatzieren.

Wir haben verschiedene Leinwandgrößen für Sie. Zusammen schaffen wir Ihre ganz persönliche Graffiti-Leinwand!

Mit einer Auswahl aus über 160 Farben erwecken wir Ihr Motiv zum Leben. Ein Graffiti auf Leinwand kann auch ortsunabhängig erstellt werden. Schicken Sie uns Ihr Motiv und wir beraten Sie ortsungebunden.

Bestellen Sie noch heute Ihre Farben Power auf der Leinwand!

Lassen Sie sich von einer Vielzahl unserer Projekte überzeugen.

Schauen Sie sich unsere Referenzen und Highlights an. Inspirieren Sie sich an den besten Graffitis.

Auf einer Leinwand sind Sie flexibel und können Ihr neues Graffiti überall dort aufhängen, wo Sie gerade sind. Eingerollt und platzsparend – leicht und flexibel!

Bestellen Sie noch heute Ihr Kunstwerk aus der Spraydose – Ihr Graffiti auf Leinwand!

 

 

Das werden die größten Graffititrends im Jahr 2021

­­­­­­­­­­Das Jahr 2021 hat begonnen. Mit jedem Jahr, das endet, schließ sich ein Kapitel und ein neues beginnt. Neues Jahr – ­­neue Graffiti Trends. In der Graffitiwelt gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Graffitiarten. Sie können sich bei der großen Auswahl nicht vorstellen, welche Graffitiarten gerade im Kommen sind?

In diesem Beitrag können Sie herausfinden, was die Graffititrends im Jahr 2021 sein werden.

Style-Writing

Eines der beliebtesten und weitverbreitetsten Formen von Graffiti ist und bleibt das Style-Writing. Das Style Writing setzt sich zusammen aus Buchstaben und Zahlen und bilden damit das grundlegende Element. Das Ziel der Künstler ist es, mit dem Style-Writing nicht nur ihr Graffiti möglichst ästhetisch auf die Wand zu bringen, sondern damit auch möglichst viel „Fame“ und Aufmerksamkeit zu erreichen. Ohne großen Aufwand sind die Style Writing Graffitis schnell gemacht. Trotz der einfachen und schnellen Anfertigung solcher Graffitis sind die sehr beliebt und sehen toll an den Flächen aus. Ein Hingucker sind sie allemal.

3D Graffiti

Ein weiterer Favorit, der zu den Trends im Jahr 2021 gehört, sind die 3D Graffitis. 3D Graffitis wirken auf den Betrachter täuschend echt. Nicht nur eine künstlerische Meisterleistung, sondern auch einen echten Hingucker kreiert diese Form von Graffiti. Wer an einem 3D Graffiti vorbei läuft, der wirft auf jedem Fall einen zweiten Blick auf das 3D Graffiti. Täuschend echte Graffitis zu entwerfen stellt sich jedoch als echte Herausforderung heraus. Um das 3D Graffiti wirklich realistisch aussehen zu lassen, gibt es viele verschiedene Aspekte worauf geachtet werden muss.

Politische Graffitis

Nicht zu vergessen auf der Trendliste 2021 sind die politischen Graffitis. Politische Graffitis sind meistens richtige Schmuckstücke und sorgen für viel Aufmerksamkeit und Gespräch. Um so viele Leute wie möglich mit ihrer Botschaft zu erreichen, werden politische Graffitis häufig an gut besuchten und sichtbaren Plätzen ausgeführt. Oft ist diese Form von Graffiti künstlerisch weniger anspruchsvoll, doch die Bedeutung dahinter ist groß. Gerade in den letzten Jahren, ist der Drang nach politischen Graffitis bei den Menschen größer denn je. Es gibt Diskussionen und Aufruhen, häufige Gründe dafür sind die Politik oder andere gesellschaftlich kritische Themen. Immer mehr Flächen in der Öffentlichkeit werden mit aussagekräftigen Graffitis besprüht. Was sie damit bezwecken wollen? Sie wollen ihre Meinung teilen, sie wollen gehört werden, sie wollen Veränderung und sie vor allem vor allem Eins –sie wollen Verbesserung (im besten Falle).

Bereit für 2021

Nun wissen Sie über die kommenden Graffiti Trends in dem Jahr 2021 bescheid. Das sind jedoch noch nur einige von vielen Graffitiarten. Die Graffitiszene ist unberechenbar und unvorhersehbar. Und wer weiß, eventuell ergeben sich in dem neuen und aufregenden Jahr weitere noch nichtexistierende Trends. Wir sind gespannt, was auf uns zukommen wird.

Falls auch Sie Interesse an einem Graffiti haben, sei es ein 3D Graffiti oder doch ein Style Writing, finden Sie die benötigte Unterstützung bei uns. Das GRAFFITIARTIST Team setzt Ihr Wunsch Graffiti gerne für Sie um.

Neues Graffiti in Neuss zu Ehren eines Naturwissenschaftlers

RP-Online informierte am 13.11.2020 über ein neues Graffiti des Künstlers KJ263 in Neuss – welchen Hintergrund das Graffiti hat, lesen sie im folgenden Bericht.

Der Naturwissenschaftler Theodor Schwann ist nicht nur das Hauptthema einer Ausstellung in der Alten Post. Um ihretwillen vergötterte der Graffiti-Künstler KJ263 Schwanns Aerophor am Stand.
Er ist als Handarbeitsblatt zugänglich, und er ist ebenfalls als Spraypainting zugänglich – der Aerophor des Stammforschers Theodor Schwann, dem die Alte Post ab sofort eine Ausstellung mit dem Titel “Mein lieber Schwann” widmet, in der das handwerkliche Können seiner Verwandten hervorgehoben wird. Der freie Bildhauer und Kunsthandwerker Hans-Jürgen Söffker hat aus Schwanns Innovation eine DinA3-Kurve gefertigt, die die Gäste selbst zusammenbauen können. “Maßstabsgetreu” – Kustos Klaus Richter misst dem eine unglaubliche Bedeutung bei.
Unabhängig davon, ob die Schau und Söffkers Werkbogen gerade nicht besichtigt werden kann (der Bogen kann aber verschickt werden), erzählt ein weiteres Werk allen, wie man sich diese Aerophor am besten vorstellen kann. Graffitikünstler KJ263 aus Neuss, der zusätzlich an der Alten Post ausbildet, hat den Stand auf der Promenade eingenommen und ihn mit einem Aerophor-tragenden Mann gesprayt. Offensichtlich hat er den für die Spezialität des KJ263 die übliche Knollnase. Die Atemschutzmaske des Stammforschers, der eigentlich für die Enthüllung des Pepsins bekannt ist und 210 Jahre zuvor in Neuss zur Welt gebracht wurde, ist, so Richter, auch heute noch, irgendwo im Bereich von 170 Jahren nach dem Ereignis, der Grund für Geräte in konzentrierten Betrachtungseinheiten.
Vor genau zehn Jahren duschte KJ263 unerwartet über den Stand. Offensichtlich auch mit dem Bild des Forschers, dem nur wenige Meter entfernt eine steinerne Landmarke gewidmet ist. Es ist also der Umstand, ob Sie es glauben oder nicht, aber zusätzlich das Werk selbst, das KJ263 immer wieder aufgerüttelt hat, wenn er die Chance ergreift, sich als Graffitiartist zu betrachten. Alles in allem hatte er sich erst vor zehn Jahren ernsthaft mit Schwann beschäftigt.
Doch Klaus Richter gab ihm mit der Aerophor den Tipp. Sagt KJ236. “Ich hatte keine Bekanntschaft mit ihm”, sagt er, der das Graffiti mit Abwehrkleidung überhäuft hat. “Heute messe ich der Sicherheit mehr Bedeutung bei als zehn Jahre zuvor”, sagt er mit einem Lächeln. Offensichtlich hat das auch mit seinem Ausbildungsplatz an der Alten Post zu tun. “Ich muss hier in einer lobenswerten Weise arbeiten”, sagt er, “das geht bis zum Umzug.
Für Richter passt das Bild zum Zeitaufwand. “KJ236 hat Schwann in die Gegenwart getragen”, sagt er, “indem in seiner Graffitis aktuelle Atemschutzmasken dazu führen, dass der amerikanische Feuerwehrmann das Schwann-Unikat trägt.
Quellen:
Text von Frau Helga Bittner
Foto von Herrn Andreas Woitschützke

Graffiti verschönert Schuleingang in Falkenstein

Der Bericht der Mittelbayerischen vom 9. November 2020 handelt von dem kürzlich in Falkenstein entstandenen Graffiti mit Themen aus Wertschätzung für die verstorbene Frau Schlüter. Nicht nur die Bürgermeisterin Heike Fries ist begeistert.

Schüler, Lehrer und Gäste staunen, wenn sie in die Grund- und Hilfsschule in der Dr. Färber-Straße gehen. Wo vor ein paar Tagen noch ein recht langweiliger Durchgangsbereich die Schule ausmachte, ist nun ein echtes Graffiti-Kunstwerk entstanden.
Früher war heftig geduschtes Sprühbild nur als unerwünschtes Sprühbild ein Unannehmlichkeitsfaktor. Heutzutage erhalten sie sogar Anerkennung – vor allem, wenn sie auf bejahten Territorien verschlagen und ordentlich geduscht werden. Rathausvorsteherin Heike Fries musste die ungünstige Durchgangszone für die Zweitbesetzungen auf eine andere und einladende Art und Weise überarbeiten und hatte den Plan, sie mit Sprühfarbe duschen zu lassen.
“Es ist zu schön geworden”, schwärmte sie, als sie während der Herbstexkursion gemeinsam mit Leiter Stefan Höchbauer und Heiner Schlüter das Trennwandbild des Regensburger Graffitisprayers Marius Altmann, genannt “Madhu”, unter die Lupe nahm. Die Hauptthemen des gesamten Werkes waren “Falko” und “Stoandl”, zwei Figuren, die der unvergessene Falkenstein-Handwerker und Ehepartner von Heiner Schlüter, Hanni Schlüter, die 2006 verstorben ist, irgendwo im Bereich von 20 Jahren zuvor geplant hatte. “Falko” und “Stoandl” gelten heute als “Kumpel” mit hoher anerkennender Wertschätzung, da sie derzeit als Logo verschiedene Flugblätter, Flyer, Briefköpfe der Marktgemeinde oder auch einige Trennwände des Freibades zieren.
So bedankte sich Bürgermeister Fries energisch bei Heiner Schlüter dafür, dass er immer wieder sein “ok” gab, mit einem Behälter mit edlem Wein und einem Falkensteiner-Schirm. Sie bedankte sich zudem bei den Personen der Marktgemeinde, die gemeinsam die Entscheidung für das Sprühbild aufrechterhalten haben.
Zusätzlich schloss sich Minister Stefan Höchbauer den Dankesbekundungen seines Vorredners an. Er lobte den Graffitikünstler, eine optische Aufwertung der Durchgangsregion, und zeigte sich überzeugt, dass die Reaktion der Betreuer und der jüngeren Schüler außerordentlich sicher sei. Er bedankte sich außerdem bei dem Handwerker und für die Art und Weise, wie das Netzwerk und die versammelten Personen “offene Zugänge” entdeckt hatten.
Herr Schlüter betonte, dass er froh sei, das “Copyright” für die Fotos der gesamten Bevölkerung zugänglich zu machen, absolut in der Seele seiner verstorbenen Gattin. Er wies darauf hin, dass es noch verschiedene Fotos von ihr gibt, die bei ihm käuflich erworben werden können.
Quellen:
Foto und Text von Herrn Anton Feigl

Graffitis verschönern Hamburgs Mülltonnen

Am 03.11.2020 berichteten die Eimsbütteler Nachrichten online über verschiedene Graffitisprayings in der Hamburger Telemannstraße, die Mülleimer zu einem phantasievollen Blickfang machen. Im Begleitheft können Sie den Inhalt der Zeitung von der Kolumnistin Julia Haas nachlesen.

Der Mülleimer begrenzt den Fokus vor der Telemannstraße 52 in einem anderen Licht. Das Anwesen hat der Vorstand einen Graffitisprayer beschäftigt. “Hell und melodisch” war der Beruf von Malte Puck – er plant, zeichnet und spritzt. In der Telemannstraße sollte er mit einem Spritzgemälde Ton in das Leben der Bewohnerinnen und Bewohner tragen. Der Plan zur Ausschmückung des Gefäßes umschließt die Vorderseite der Hausnummer 52, die vom Hausherrn stammt. Am Mittwoch verwirklichte der Graffitisprayer den Wunsch. Mit seinem Werk ehrt er Georg Philipp Telemann.

Vor einer Woche hatte Puck die dunklen massiven Trennwände mit einer schönen Farbschicht versehen. Der Input von Passanten und Bewohnern sei sicher, sagt der Graffitikünstler aus Hamburg. Abgesehen von der hellen Faszination soll das Strassenkunstwerk den Arrangeur und Namensvetter der Straße Georg Philipp Telemann ehren. Das Spritzgemälde ist eine Referenz an seine Kanarienkantate. Es stellt eine Katze dar, die einen Kanarienvogel verfolgt.

Der bemerkenswerte Graffitisprayer Malte Puck wird auch rawkoon genannt und ist in Hamburg aufgewachsen. So schön und schwankend wie seine Hamburger Graffitis sind auch die Sets des Eimsbüttler Graffitisprayer. Eineinhalb Monate widmete der 30-Jährige einem seiner Unternehmungen – es war die Verschönerung der rosa Königsresidenz auf dem Kiez. Zuvor hatte ihn eine Grundschule in Altona angeworben, um einen Entwicklungswagen zu planen. Pucks Straßenkunsthandwerk sollte nun überall in der Stadt zu entdecken sein. Vor zwei Jahren zeigte ein Straßenkunstwerk in der Wrangelstraße, dass in Eimsbüttel das Kunsthandwerk namhafter Graffitisprayer allgemein willkommen ist. Und in der Max-Brauer-Allee 190 trafen sich zudem Hypothekengläubiger und Graffitikünstler.

Bilder und Textquelle: Julia Haas von Eimsbütteler Nachrichten