Graffitiartist bei McDonald‘s

Die McDonald’s Filiale in Karlsruhe hat für die Außenhauswand ein Graffiti von Graffitiartist im 50er Jahre Diner-Style beauftragt.

Hamburger zum Anbeißen

Graffitiartist war mehrere Tage bei der McDonald’s Filiale in Karlsruhe und hat an die Außenwand der Filiale mit einem Umfang von 30 qm, ein Graffiti gesprayt. Der Kunde hat sich ein Graffiti gewünscht, das den Diner-Style der 50er Jahre wiederspiegelt und vielfältige Elemente besitzt. Somit ist Graffitiartist kreativ geworden und hat das McDonald’s der früheren Jahre thematisiert.

Diner-Style im Graffiti

Das Graffiti zeigt im Hintergrund einen 50er Jahre Diner von McDonald’s und ein Auto aus der damaligen Zeit, welches davor parkt. Neben dem Gebäude ist ein großes McDonald’s Leuchtschild mit dem Logo und der Aufschrift „Hamburger“. Im Vordergrund des Graffitis ist eine Frau in Nahaufnahme dargestellt, die eine Sonnenbrille trägt und aus einem McDonald’s Trinkbecher trinkt. In den Zwischenräumen der Hauptelemente befinden sich passende Wörter wie „Fries“, „Burger“ und „Big Mac“ in der Schriftart der klassischen Graffitis. Allgemein vermittelt das Graffiti, das Flair der 50er Jahre und erinnert an die Diners aus der Zeit.

Graffitiartist erneut bei Amazon

Nun hat der Standort von Amazon in Frankfurt ebenfalls Graffitiartist beauftragt, um ein tolles Graffiti für den Standort zu kreieren.

Diversität im Graffiti

Das Unternehmen Amazon hat seine Standorte dazu aufgerufen das Thema der Diversität durch ein besonderes Projekt zu unterstützen. Bei Amazon arbeiten Personen aus den verschiedensten Nationen und stellen ein großes Team dar. Diese Diversität ist für das Unternehmen sehr wichtig, daher hat sich der Amazon-Standort in Frankfurt als besonderes Projekt für ein Graffiti von Graffitiartist entschieden.

Vielfalt im Detail

Das Graffiti zum Thema Diversität hat Graffitiartist auf OSB-Platten gesprayt, die eine Fläche von 8 Quadratmetern ausmachen. Das Motiv zeigt die Gesichter von vier Personen aus verschiedenen Nationen. Die detaillierten Gesichter werden von grünen Pflanzen umrandet. Diese Aneinanderreihung von Holzspanplatten hängt ab sofort am Standort Frankfurt von Amazon und kann jederzeit seinen Platz wechseln, da es auf mobilen Platten erstellt wurde.

City Wash im Graffiti-Style

In Bremerhaven hat der City Wash einen neuen Stil in Graffitiform bekommen. Graffitiartist hat beeindruckende Motive entwickelt.

Wunsch an Graffitiartist

Die Waschanlage City Wash in Bremerhaven hat sich von Graffitiartist eine neue Gestaltung der gesamten Innenanlage von 200 qm gewünscht. Die Waschanlage wurde komplett neu saniert und mit der neuesten Technik ausgestattet. Die Wände sollten im Aussehen einer Unterwasserwelt besprayt werden. Daher hat Graffitiartist tolle Skizzen mit vielen tierischen Bewohnern der Unterwasserwelt, für die Wände von City Wash entwickelt und umgesetzt.

Farbige Unterwasserwelt

An den Wänden der Waschanlage von City Wash erscheinen nun bunte Fische wie der Clownfisch, ein Hai und Delfine, sodass man sich in einer farbigen Unterwasserwelt befindet. Bei der Planung des Graffitis musste ganz genau kalkuliert werden, wann welche Wand in der Waschanlage bei einer Durchfahrt gesehen wird, und auf welcher Höhe sich folglich die Tiere befinden müssen. Nach einer Arbeitszeit von 1,5 Wochen hat Graffitiartist ein beeindruckendes Motiv erstellt. Nun können sich die Autos bei City Wash in Bremerhaven auf eine Fahrt durch eine bunte Unterwasserwelt freuen.

Schwarzlichtgraffiti Minigolf

3D und Schwarzlicht Graffiti

Anfang Juni hat Graffitiartist ein ganz besonderes Projekt durchgeführt. Wir waren beim Black Light Planet, um die gesamte Minigolfhalle in ein Neon-, 3D- und Schwarzlichterlebnis zu verwandeln.

Viel Planung

Bevor das Projekt in der Halle des Black Light Planet umgesetzt werden konnte, hat es viel Planung und Organisation gefordert. Die Skizzen und Entwürfe für die Graffitiwände wurden, in Zusammenarbeit mit dem Kunden, von Januar bis Mai 2020 entwickelt und finalisiert. Die Vorarbeit hat dabei viel Zeit in Anspruch genommen und ein besonderes Maß an Kreativität gefordert.

Verschiedene Welten

Der Black Light Planet hat sich für die Gestaltung der 260 Quadratmeter-Halle, Motive von verschiedenen Welten gewünscht. Auf den 4 Meter hohen Wänden findet sich das Weltall, eine Unterwasserwelt, ein Fantasiewald, eine Avatar Landschaft und eine Vulkanlandschaft wieder, die ineinander übergehen. Das Graffiti wurde von Graffitiartist im Dunkeln bei Schwarzlicht gesprayt, um die Effekte beim Sprayen direkt zu erkennen. Das hat Graffitiartist vor besondere Herausforderungen gestellt, weil wir sonst nicht im Dunkeln sprayen.

Schwarzlichtgraffiti U-Boot

Graffitiartist mit Effekten

Die Halle wird ab sofort als Neongolfhalle genutzt, die ein besonderes Erlebnis mit Schwarzlicht und 3D-Effekten an den Wänden verspricht. Für die 3D-Effekte wurde ein schwarzer Schatten hinter die Motive gelegt, der mit dem menschlichen Auge nicht sichtbar ist. Außerdem wirken die Farben unterschiedlich. Die orangene Farbe wirkt zum Beispiel näher, also hat einen stärkeren 3D-Effekt als das Blau.

Schwarzlichtgraffiti Echse

Fertiges Graffiti

Für das gesamte Graffiti der Neongolfhalle hat Graffitiartist 1,5 Wochen benötigt. Als wir mit dem Graffiti angefangen haben, war die Halle noch komplett leer. Nachdem die Graffitiwände fertig waren, wurden die Minigolfbahnen in die Halle eingebaut. Anschließend ist Graffitiartist nochmal hingefahren und hat 3D- und Schwarzlicht-Effekte auf dem Boden integriert.

Die Besucher des Black Light Planet können nun in ein 3D- und Schwarzlicht-Abenteuer eintauchen, das sie in andere Welten bringt.

Schwarzlichtgraffiti Alge
Schwarzlichtgraffiti Taucher
Schwarzlichtgraffiti Fisch

Graffitiartist bei Amazon

Die Amazon Zentrale aus Graben hat sich ein Graffiti von Graffitiartist gewünscht um ein buntes Highlight am Arbeitsort zu erhalten.

Bunter Wald

Amazon aus Graben hat sich als Wunsch ein Graffiti gesetzt, welches sehr bunt ist und abstraktes Waldmotiv darstellt. Außerdem soll der Schriftzug der Firma Amazon erscheinen. Das Graffiti soll an eine Wand in den Eingangsbereich der Amazon Zentrale. Graffitiartist hat dafür ein besonderes Graffitimotiv entwickelt, um den Wünschen von Amazon zu entsprechen.


Starke Arbeit von Graffitiartist

Am ersten Tag bei Amazon hat Graffitiartist die Wand vorgestrichen und eine Kabine aus Plastikfolie abgeklebt. Da das Graffiti direkt im Eingangsbereich der Amazon Zentrale gesprüht wurde, hat die Kabine als Staub- und Geruchsminderung fungiert.

Neon Eule und Hirsch

Am zweiten Tag wurde das Graffiti von Graffitiartist gesprüht. Es ist eine Silhouette von Bäumen in schwachen Blautönen zu sehen, die den Hintergrund ausmachen. Passend zum Waldmotiv wurden eine sehr bunte Eule mit einem Paket und ein beeindruckender Hirsch designt. Neben den Lichtspiegelungen und dem Wassereffekt als Overlay, wurden viele grelle Neonfarben für die Tiere verwendet. Im Mittelpunkt steht der Schriftzug von Amazon als Kontrast zum wilden Motiv.

Graffitiartist beweist bei dem Projekt erneut sein Können und die Fähigkeit aus einem Kundenwunsch ein beeindruckendes Graffiti zu kreiieren.

Graffitiartist unter Wasser

Der Nieder-Olmer Angelsportverein hat ein beeindruckendes Graffitimotiv von Graffitiartist erhalten.

Ein bunter Wohnwagen

Die Mitglieder des Angelsportvereins haben einen Wohnwagen, der besprayt werden sollte. Die Bemalung umfasst einen ansprechenden Look, weil der Wohnwagen zukünftig als Verkaufsstand genutzt werden soll. Passend zum Angelsportverein hat Graffitiartist ein thematisches Motiv als Graffiti entwickelt.



Überall Fische

Der Wohnwagen wurde komplett von allen Seiten mit einem großen Graffiti verziert, auch die Felgen wurden nicht ausgelassen. Der ganze Wagen spiegelt nun ein Unterwassermotiv mit verschiedenen Fischen und Unterwasserpflanzen wieder. Es sind insbesondere Fische zu sehen, die geangelt werden, wie ein Hecht.

Graffitiartist hat wieder tolle Arbeit geleistet und ein buntes Graffiti für den Angelsportverein in Nieder-Olm geschaffen.



Einmal um die Welt mit Graffitiartist

Die Koch GmbH aus Baunatal hat sich zusätzlich zum Auge mit Wire Frame, eine Weltkugel als Graffiti von uns gewünscht.

Die Weltkugel

Graffitiartist war wieder bei der Koch GmbH, die diesmal einen Wunsch über ein Mural auf 50 Quadratmeter Fassadenfläche geäußert haben. Das Graffiti soll als Hingucker dienen und auf das Unternehmen aufmerksam machen.

Graffitiartist hat alle Wünsche des Kunden berücksichtigt und ein Graffiti entworfen, welches eine Weltkugel zeigt. Die Weltkugel wird von zwei Händen gehalten und trägt eine Markierung, um die geografische Position des Unternehmens zu zeigen.



Graffiti mit Kranarbeit

Die Fassade für das Wandgemälde befindet sich an einer Position, an der wir kein Gerüst aufbauen können, daher haben wir einen Kran mit Hebearm genutzt. Der Kran hat uns zu jeder Position gebracht, die zum Sprayen des Graffitis nötig war.

Die bunte Weltkugel mit einer Flaggen Markierung für die Koch GmbH hebt sich wunderbar vom schwarz-weißen Hintergrund ab.




Eule als Graffitiwand

Graffitiartist hat für Privatpersonen ein großes Projekt durchgeführt und eine Eule auf einer Hauswand dargestellt.

Privates Graffiti

Graffitiartist wurde von Privatpersonen kontaktiert, die sich als echte Eulen-Fans bekennen. Die Kunden haben eine Eule als Haustier und hatten den Wunsch, die Schönheit dieses Tieres auf einer großen Wand in einem Graffiti darstellen zu lassen. Die künstlerische Darstellung wurde dabei Graffitiartist überlassen.



Eine Wand voll Eule

Die Hauswand für das Graffiti erstreckt sich ab dem ersten Stockwerk und über mehrere Etagen. Daher haben wir als Graffitiartist ein Gerüst genutzt, um die verschiedenen Stockwerke zu erreichen. Die Graffiti-Eule wird von einer Waldlandschaft umrandet und bildet ein tolles Zusammenspiel aus der Gefiederfarbe der Eule und den Tannen des Waldes.

Das Graffiti von Graffitiartist hat den Kunden sehr zufriedengestellt und erfüllt die Kriterien des Realismus Graffitis.


Graffitiartist hat ein Auge für Kreatives

Zur Verkörperung von technologischem Fortschritt für die Firma Koch, hat Graffitiartist ein ganz besonderes Auge an eine Hauswand gesprayt.

Vom Wunsch zur Umsetzung

Ein neuer Auftrag für Graffitiartist erforderte ein Graffiti an einer Hauswand.  Der Kundenwunsch war ein Graffiti, das den technologischen Fortschritt wiederspiegelt. Das recht offen gestaltete Briefing hat Graffitiartist viel Platz für Kreativität gelassen, sodass wir uns in unserer Graffitikunst austoben konnten.



Ein Auge als Graffiti

Der technologische Fortschritt wurde als Graffiti von Graffitiartist durch ein einzelnes Auge präsentiert. Das Auge beinhaltet ein integriertes Wire Frame auf der Linse des Auges. Das Graffiti wurde von Graffitiartist besonders beeindruckend und realistisch designt. Jeder Betrachter fühlt sich von dem Graffiti Auge angeschaut und erkennt die Technologie im Menschen.